News - Speicherofen von der Tonwerk Lausen AG

Die Tonwerk Lausen AG

Die Tonwerk Lausen AG beschäftigte sich seit ihren Anfängen mit der Produktion feuerfester Steine sowie der Kunst, die Energie der Flammen so effizient wie möglich zu nutzen. Zusammen mit einem weltweit bekannten Designerteam und einem Spezialisten für Feuerungstechnik entstanden unsere einzigartigen Speicheröfen, die die Wärme im Kern eines von Tonwerk speziell entwickelten Steins speichern und als angenehme Strahlungswärme abgeben. Ein Feuerungssystem für eine umweltfreundliche und effiziente Holzverbrennung. Kompetenz in Technik und Design, verbunden mit der Handfertigung in unserer Manufaktur, unterstreichen die Individualität unserer Speicheröfen.

Tonwerk zweifach nominiert für den German Design Award 2015

Datum: 23.05.2014

T-ART eco2 und T-SKY eco2 sind für den German Design Award 2015 nominiert

Die Tonwerk Lausen AG wurde gleich zweimal von den Gremien des Rat für Formgebung für die Teilnahme am German Design Award 2015 - Exellent Product Design nominiert. Und zwar für den bereits mehrfach ausgezeichneten T-SKY eco2 und das brandneue Speicherofenmodell T-ART eco2.

In der Nominierung heisst es u.a. „...weil Ihre Produkte aus der Menge herausragen, bis ins Detail überzeugen - und damit einen wegweisenden Beitrag für die deutsche und internationale Designszene darstellen."

 

Als Wettbewerb der Wirtschaft für die Wirtschaft, der die hohe Designkompetenz der Teilnehmer unterstreicht, genießt der German Design Award hohes Ansehen in der Öffentlichkeit. Dafür sorgt auch das Renommee seines Auslobers, des Rat für Formgebung, der seit 60 Jahren das deutsche Designgeschehen repräsentiert und die Wirtschaft in allen Designfragen kompetent und nachhaltig unterstützt. Die Jurymitglieder kommen aus Wirtschaft, Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie und sind anerkannte Kapazitäten auf ihren Gebieten.
Die Bewertungskriterien für den Designwettbewerb sind Gestaltungsqualität, Innovationsgrad, Markenwert, Funktionalität, Ergonomie und ökologische Verträglichkeit.
Nur die Gremien des Rats für Formgebung oder die Wirtschaftsministerien der Länder können Nominierungen für den internationalen Premiumpreis aussprechen.

Weitere Informationen finden Sie unter: German Design Award 2015

 

zurück zur Übersicht