T-LOFT Plus - Speicherofen von der Tonwerk Lausen AG

Die Tonwerk Lausen AG

Die Tonwerk Lausen AG beschäftigte sich seit ihren Anfängen mit der Produktion feuerfester Steine sowie der Kunst, die Energie der Flammen so effizient wie möglich zu nutzen. Zusammen mit einem weltweit bekannten Designerteam und einem Spezialisten für Feuerungstechnik entstanden unsere einzigartigen Speicheröfen, die die Wärme im Kern eines von Tonwerk speziell entwickelten Steins speichern und als angenehme Strahlungswärme abgeben. Ein Feuerungssystem für eine umweltfreundliche und effiziente Holzverbrennung. Kompetenz in Technik und Design, verbunden mit der Handfertigung in unserer Manufaktur, unterstreichen die Individualität unserer Speicheröfen.

T-LOFT Plus

T-LOFT PLUS - DIE LODERNDE ZENTRALHEIZUNG IN DER STUBE

Der Speicherofen T-LOFT PLUS kann je nach Heizkonzept und Wärmebedarf ein komplettes Einfamilienhaus heizen. Voraussetzung dafür ist, dass nach einem Niedrigenergie-Standard gebaut oder saniert wurde. Für alle anderen Gebäude ist der T-LOFT PLUS die sinnvolle Ergänzung zur bestehenden Zentralheizung - vor allem in der Übergangszeit.

T-LOFT PLUS - die clevere Heizalternative

Der Tonwerk-Speicherofen T-LOFT PLUS passt perfekt ins Energiesparkonzept der Niedrigenergie Bauweise. Denn beim T-LOFT PLUS ist zwischen dem Speicherblock und der Aussenverkleidung ein Absorbermantel eingebaut, dessen zirkulierendes Wasser bis zu 50 Prozent der Ofenwärme aufnehmen und durch ein Zentralheizungssystem verteilen kann. Dadurch wird die direkte Wärmeabgabe an den Raum reduziert, was vor allem für Räume mit niedrigem Heizbedarf interessant ist. Über den Absorbermantel können mit geringem Installationsaufwand Nebenräume beheizt werden, ohne dass Kaminanschlüsse oder zusätzliche Heizgeräte nötig werden. Thermostatventile regeln die optimale Wärmeverteilung in den mitgeheizten Räumen. Die für den Wasserkreislauf des Ofens benötigte Pumpen- und Sicherheitstechnik nimmt nur wenig Platz in Anspruch und sorgt jederzeit für den richtigen Durchfluss. Das Brauchwasser wird durch einen Boiler oder eine andere Heizquelle erwärmt. Da der Wärmetauscher direkt unter der Aussenverkleidung und nicht im Rauchkanal sitzt, bleibt die Materialbelastung gering und der Wartungsaufwand wird auf ein Minimum reduziert als  Heizungsergänzung bei herkömmlichen Bauweisen. Auch wer nicht nach Niedrigenergie-
Standard baut oder saniert, kann mit einem T-LOFT PLUS sinnvoll heizen, denn als Ergänzung zur bestehenden Zentralheizung ist der Tonwerk-Speicherofen bestens geeignet.
Das bestätigt auch Christian Völlmin, Dipl. Ing. ETH und Projektleiter einer Studie über Klein-Holzfeuerungen: «Wir haben immer wieder Anfragen, die genau den Charakteristiken dieses Ofens entsprechen.
Viele Kunden wollen einen Ofen, der als Übergangsheizung eingesetzt werden kann. Heutige Cheminée- oder Kaminöfen sindbezüglich ihrer Leistung oft überdimensioniert. Da stellt sich rasch das Problem der überhitzten Räume. Dies kann mit dem T-LOFT PLUS nicht geschehen, denn ohne viel Aufwand kann er an die Zentralheizung angeschlossen werden und so die überschüssige Wärme optimal im Haus verteilen.
» Bei konventionellen Bauweisen mit höherem Wärmebedarf ist der T-LOFT PLUS ideal für die Beheizung von geschlossenen Nebenräumen (z.B. Bad, Schlafzimmer, Büro oder Werkstatt), als günstige Heizvariante in der Übergangszeit oder als Unterstützung der herkömmlichen Heizung in
der kalten Jahreszeit.

Komfort und Wärmebedarf - eine individuelle Entscheidung

Wie viel Wärme ein Mensch braucht, um sich wohl zu fühlen, ist sehr unterschiedlich. Deshalb ist es wichtig, erst den Wärmebedarf des Gebäudes zu bestimmen, bevor man sich für eine Heizvariante entscheidet. Heizen mit Holz macht viel Spass, aber auch ein wenig Arbeit: Das Holz muss transportiert, gespalten und richtig gelagert werden. Der T-LOFT PLUS zählt dabei zu den sparsamen Öfen. Pro Tag verbrennt er bei einem Einsatz als Alleinheizung durchschnittlich 1 bis 2 Ladungen, das macht ca. 1200 bis 2400 kg (2,5 bis 5 Ster) Holz pro Jahr. Dieser Aufwand wird mit einem knisternden Feuer und einer gemütlichen Wohnatmosphäre belohnt. Dazu verbreitet der T-LOFT PLUS angenehme, gesunde Strahlungswärme während rund 10 Stunden - also noch lange, nachdem das Feuer heruntergebrannt ist.


TECHNISCHE DATEN

• Holzmenge für eine Brenndauer von 60-90 min 4,5-6 kg
• Wärmeabgabedauer > 10 h
• Feuerungstechnischer Wirkungsgrad 86%
• Gesamtwirkungsgrad 83%
• Wärmespeicherung 70%
• Gewicht 300-400 kg
• Kaminanschluss oben/hinten
• Fremdluftanschluss unten/hinten
• Kaminzug mind. 10 Pa
• Luftmenge pro Abbrand bei 20 °C Raumtemp. ca. 45m3
• VKF-Nr. Z11753
• VHe-Nr. 0104/2
• DIN-Nr. 18 891/15a B-VG
• EN-Nr. 13240